Kontakt Suche Sitemap
 

Aktuelle Informationen aus dem Projekt "Ökokonto im Wald"

März 2011

Rechtsgrundlagen aktualisiert

Mai 2010

Am Mittwoch den 12. Mai 2010 fand das Abschlussseminar in Kooperartion mit der Naturschutzakademie Hessen im Ökohaus in Frankfurt statt. Am Vormittag wurden die Ergebnisse des Projektes in komprimierter Form vorgestellt. Am Nachmittag gab es Referentenbeiträge aus verschiedenen Bundesländern. Das Spektrum der Teilnehmer war breit. Die ca. hundert Vertreter von Verbänden, Behörden, Kommunen, Universitäten und Planungsbüros aus verschiedenen Bundesländern nahmen rege an der Veranstaltung Teil, so dass es im Rahmen der Diskussionen, die im Anschluss an die Beiträge stattfanden, zu einem regen Informations-Austausch kam.

Die Präsentationen der Referenten stehen hier zum Download bereit.

Abschlussseminar

April 2010

Die Programm- und Anmeldeunterlagen PDF (140 KB) zum Abschlussseminar des Projektes am 12. Mai 2010 stehen zum Download bereit.

Feburar 2010

Das Abschlussseminar des Projektes ist auf den 12. Mai 2010 terminiert.

November 2009 /
Oktober 2009

Am 8.10.2009 wurden ausgewählte Projekt-Ergebnisse einem großen Publikum vorgestellt. Die Veranstaltung "Kompensation und Ökokonto im Wald" der Naturschutzakademie Wetzlar erfuhr eine solch große Nachfrage, dass sie im November wiederholt wurde, um allen Interessenten die Teilnahme zu ermöglichen.
zum Vortrag PDF (410 KB)

Vorstellung von Projekt-Ergebnissen

September 2009

Am 29.09.2009 fand in Frankfurt der Workshop "Bewertung von Kompensationsmaßnahmen im Wald" statt. Anhand der bisher gewonnenen Erfahrungen aus der Praxis diskutierten die Teilnehmer Verbesserungsvorschläge der aktuell in Hessen angewandten Bewertungsverfahren.

August 2009

Frühjahr 2009

Umfangreiche Geländeaufnahmen für das Monitoring der Projektflächen sowie für das Ökokonto-Konzept der Stadt Bad Homburg vor der Höhe.

November 2008

Am Workshop "Qualitätssicherung von Kompensationsmaßnahmen im Wald: Totholzmanagement und Erfolgskontrolle" wurde wieder deutlich, welch ein enormer Diskussionsbedarf zum "Ökokonto im Wald" besteht.

Juli 2008

Der Reader zum Workshop "Offene Rechtsfragen zu Kompensationsmaßnahmen im Wald" steht zum Download bereit.

Juni 2008

Das Institut für Tierökologie und Naturbildung im mittelhessischen Laubach wird offizieller Abstimmungspartner. Schwerpunkt der Zusammenarbeit soll die Etablierung eines Monitorings auf Projektflächen über die Projektlaufzeit hinaus werden.

Mai 2008

Reader zum Workshop "Mit guten Beispielen voran: Ökokonto im Wald als zielgenaues Instrument des Naturschutzes" steht zum Download bereit.

April 2008

Im Rahmen des Workshops "Planung von Kompensationsmaßnahmen im Wald" am 08.04.2008 in Frankfurt am Main trafen sich Akteure aus den Bereichen Forst, Naturschutz und Umweltplanung um erfolgreich an der Optimierung der Planung von Kompensationsmaßnahmen im Wald zu arbeiten.

Februar 2008

Mit der Gemeinde Nauheim konnte ein weiterer Umsetzungspartner gewonnen werden. Geplant ist die Umsetzung von 58 ha Nutzungsverzicht im Nauheimer Unterwald.

Januar 2008

Arbeit am Workshopreader des Rechtsworkshops und am Kompensationskonzept der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe.
Termine aktualisiert

Dezember 2007

Die neue Projektmanagerin Dipl.-Geoökol. Tanja Bayer beginnt mit der Arbeit. Der bisherige Projektmanager Hartmut Weinrebe hat die Leitung der Geschäftsstelle des BUND Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein übernommen. Eine reibungslose Projekt-Übergabe ist gewährleistet, da das neue Projektbüro in der BUND-Geschäftsstelle Mittlerer Oberrhein eingerichtet wird.
Die neuen Kontaktdaten

November 2007

Am 14.11.2007 werden beim Workshop "Offene Rechtsfragen zur Kompensation im Wald" zahlreiche Fragen diskutiert.

August 2007

Juli 2007

Termine aktualisiert

Juni 2007

Rechtsgrundlagen aktualisiert

Mai 2007

April 2007

  • Mit unserem Projektpartner, dem Magistrat der Stadt Bad Homburg vor der Höhe, wurde vereinbart im Rahmen des Projektes Ökokonto im Wald ein naturschutzfachliches Konzept zur Kompensation im Stadtwald zu erstellen. Aktuell wird hierfür die notwendige GIS-Architektur eingerichtet.
  • Mit dem Workshop "Mit guten Beispielen voran: Ökokonto im Wald als zielgenaues Instrument des Naturschutzes" am 26. 04. 2007 in Rüsselsheim werden die theoretischen Grundlagen für eine optimierte Anwendung der Ökokonto-Regelung vorangetrieben.

Januar 2007

Parallel zu Erstellung der Projekt-Webseiten laufen zzt. unter anderem folgende Arbeiten:

 

zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Projekt "Ökokonto im Wald" des BUND LV Hessen
Projektbüro: Waldhornstraße 25, D-76131 Karlsruhe Fon: +49 721 62579579, Fax: +49 721 358587