Kontakt Suche Sitemap
 

Flächiger dauerhafter Holznutzungsverzicht standortgerechter Bestände

Kompensationskonzept "Nauheimer Unterwald"

Die Gemeinde Nauheim liegt im Naturraum "Nördliches Oberrheintal" und wird dem Wuchsgebiet "zentrale Eichen-Mischwald-Zone" zugeordnet. Der Gemeindewald umfasst 420 ha Baumbestandsfläche (Holzboden), die sich zu etwa gleichen Teilen auf den trockeneren von Flugsanden geprägten Nauheimer Oberwald und den von nassen bis frischen Standortbedingungen geprägten Nauheimer Unterwald verteilen. Das Kompensationskonzept bezieht sich auf den Nauheimer Unterwald und umfasst 58 ha.

Die Planung fand auf Grundlage eines Waldbaukonzeptes sowie eines naturschutzfachlichen Gutachtens statt. Aufgrund der Lage im Vogelschutzgebiet 6017-401 – Mönchbruch und Wälder bei Mörfelden-Walldorf und Groß-Gerau – wurden die Flächen u. a. anhand von folgenden Zielarten bewertet: Grauspecht, Mittelspecht, Schwarzspecht, Rotmilan, Schwarzmilan und Wespenbussard.

Neben eines dauerhaften forstlichen Nutzungsverzichts der naturschutzfachlich besonders hochwertigen Flächen umfasst das Kompensationskonzept ein Wegekonzept, nach dem nicht mehr benötigte Wege offen gelassen werden (s. folgende Übersichtskarte).

Übersichtskarte Kompensationskonzept Nauheimer 
Unterwald
Übersichtskarte Kompensationskonzept Nauheimer Unterwald PDF (2,2 MB)

Im Jahr 2008 fanden im Rahmen des Monitorings eine Fotodokumentation sowie eine Totholzstrukturkartierung durch das Projekt "Ökokonto im Wald" statt. Es wird angestrebt ein umfassendes Monitoring über die Projektlaufzeit hinaus zu realisieren.

Weitere Informationen

Abteilung 4.0

Maßnahmendatenblatt PDF (1,3 MB)

Abteilung 8.0

Maßnahmendatenblatt PDF (1,5 MB)

Unterabteilung 13.A0

Maßnahmendatenblatt PDF (1,8 MB)

Unterabteilung 13.B1

Maßnahmendatenblatt PDF (1,2 MB)

Unterabteilung 14.A0

Maßnahmendatenblatt PDF (1,2 MB)

Ergebnisse der Totholzstrukturkartierung

Karte Nord (Blatt 1) PDF (1 MB)

Karte Süd (Blatt 2) PDF (915 KB)

 

 

zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Projekt "Ökokonto im Wald" des BUND LV Hessen
Projektbüro: Waldhornstraße 25, D-76131 Karlsruhe Fon: +49 721 62579579, Fax: +49 721 358587